Frankreich-Austausch

Das GaW macht´s möglich: Paris pur!

Herzstück unserer Europaschule

    

 GaW Düren - LMG Montrouge  Eiffelturm Clipart  Centre de documentation et d´information  Eingang des Lycée Maurice Genevoix  Schulhof des Lycée Maurice Genevoix

 

Seit über 30 Jahren schon besteht die Schulpartnerschaft zwischen dem GaW und dem Lycée Maurice Genevoix. Unsere Partnerschule liegt südlich von Paris, im Vorort Montrouge. Alle Sehenswürdigkeiten in Paris sind von der Schule aus in ca. 20 Minuten erreichbar.

Ziel des Austauschs

Es gibt für euch kaum eine bessere Möglichkeit, die Fremdsprache Französisch anzuwenden, als in den alltäglichen Situationen bei diesem Schüleraustausch. Ihr lernt nicht nur Eure corres kennen, sondern Ihr taucht auch ein in ihre persönlichen Wohn- und Lebenssituationen. Der erste Einsatz eurer Französischkenntnisse in realen Lebenssituationen ist eine schöne und wichtige Erfahrung, die wirklich jeder nutzen sollte.

 

Zielgruppe

alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mit Französischkenntnissen

 

Zeitraum

Der Austausch findet jeweils eine Woche im Frühjahr statt: die französischen SchülerInnen sind im März zu Gast in Düren und die SchülerInnen des GaW fahren im Mai nach Montrouge.

 

Frankreichaustausch

 

Programm

Auf beiden Seiten wird die Reise jeweils intensiv vorbereitet. Dazu gehört, dass wir uns bis zur Fahrt einige Male treffen und in der Gruppe unsere Aktivitäten in Montrouge und Paris planen.

Wir hoffen, dass es auch eine Möglichkeit zum Unterrichtsbesuch im Lycée Maurice Genevoix geben wird.

Daneben gibt es zur Unterrichtszeit der französischen Austauschschüler ausreichend Zeit für Stadterkundungen, Museumsbesuche und Ähnlichem. Es bleibt euch auch genügend Freizeit, um eure Austauschpartner gut kennenzulernen, mit ihnen viel zu unternehmen und auch den Austausch zu feiern.

Nehmt die Gelegenheit wahr, dauerhafte Kontakte mit Frankreich zu knüpfen!

 

Austauschgruppe Montrouge 2016 am GaW

 

Schülerstimmen

Während des Austauschs habe ich viele Erfahrungen dazu gewonnen. Mir hat sehr gut gefallen, die Lebensweise und Gewohnheiten einer französischen Familie kennen zu lernen. Sehr überrascht haben mich in diesem Zusammenhang die spürbaren Unterschiede vom Leben in Deutschland und dem Leben in Frankreich. Auch wenn eine Woche bei Weitem nicht ausreicht, um ganz Paris zu erkunden, haben wir doch viele Sehenswürdigkeiten sehen können. (…) Insbesondere das Musée d´Orsay und das Schloss in Versailles haben mir sehr gut gefallen, obwohl Museen sonst nicht zu meinen Interessen gehören.

 

Insgesamt fand ich den Austausch gut organisiert und würde auf jeden Fall raten, ebenfalls daran teilzunehmen. Justine S. Q1

 

(…) Das Programm hat keine Wünsche übrig gelassen (…).Der Alltag mit der Gastfamilie verlief ebenfalls sehr gut und unser Verhältnis war sehr vertraut. Ich würde wieder an solch einem Austausch teilnehmen und werde auch in Zukunft den Kontakt zu meinem Austauschpartner aufrecht halten. Er wird voraussichtlich im Sommer dieses Jahres erneut zu mir nach Deutschland kommen. Yannick W. Q1

 

Koordination und Ansprechpartnerin: Jeannette Röper